Suche  

Paddel Paul  

Banner

EKÜ-Sport  

ekue

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Bookmarks  

Wasserwandern rund um Berlin

Wasserwandern rund um Berlin

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 34
SchwachPerfekt 
Wasserwandern rund um Berlin
Berlin 1Wir verdanken das Labyrinth der Seen und unzähligen Wasserläufe Mecklenburgs und Brandenburgs der Eiszeit. Mehr als 1000 Meter dicke Eisschichten rückten von Skandinavien kommend über die Ostsee bis dicht in den nördlichen Teil Brandenburgs vor und prägten die Landschaft dieser Region. Der Oberspreewald dagegen ist ein Überbleibsel der Weichselvereisung. Gewaltige Schmelzwassermassen schufen das nach Nordwesten gerichtete Urstromtal.Die hier beschriebenen Kanutouren liegen allesamt in einem Radius von ca.90 Kilometern in und um Berlin herum und sind von dort teils sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Charakter: Tages- und Mehrtagestouren auf stehenden Klein- und Großgewässern. Dabei sind weniger ausgefeilte Paddeltechniken gefragt, sondern primär Kenntnisse in Orientierung, Verhalten auf Großgewässern im Notfall und ein Auge auf den Motorbootverkehr
Beste Zeit Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. Im Spreewald, der Mecklenburgischen Seenplatte sowie besonders auf den Feldberger Seen sollte man die Wochenenden und die Ferien der norddeutschen Bundesländer meiden.
Ausrüstung Um abzulegen, bedarf es neben der üblichen Zelt- und Kanuausrüstung (Bootswagen, Schwimmweste und Badehose nicht vergessen !) noch wetterfester Kleidung (es soll im Norden hin und wieder mal regnen). Feste Schuhe für kleinere Wanderungen, Erste Hilfe-Set, Mücken- und Sonnenschutz sind Pflicht. Auf kocher und Küchenausrüstung könnte man getrost verzichten, denn vom Dönerstand in Berlin über das Mecklenburgische Gasthaus bis hin zum Nobelrestaurant säumen zahlreiche Esstempel den Weg.
Sonstiqe Aktivitäten Baden, Angeln, Rad fahren und Wandern (im ältesten Buthenwald Deutschlands mit über 350 Jahre alten Bäumen bei Feldberg, durch die Feldberger Seenlandsthaft, den Müritz-Nationalpark, entlang der Potsdamer Havelseen, durch den Spreewald, das Oderbruch, die Sthorfheide, rund um den Müggelsee), Segeln und Surfen, Tauchen in den glasklaren Feldberger Seen, Reiten, Rundflüge über die Mecklenburgischen Seenplatte. 
 

Berlin2Mitten durch Berlin
23 km Tagestour
Anreise:
A 13 Berlin, Abfahrt 23 Berlin - Köpenick, stadteinwärts über Erkner - Müggelheimer Damm - Wuhlheide in die Weiskopffstraße 
Einstieg: Gelände des Köpenicker Kanuclubs, Weiskopffstraße 15.
Ausstieg: Anlegestelle Spreebogen, Bundesratufer 
Übernachtung: Köpenicker Kanuclub, Weiskopffstraße 15, Tel. 030/5350103.
Zurück zum PKW: S 3, Haltestelle "Bellevue" Richtung Erkner bis Köpenick, von da Linie 82 bis zur Weißkopffstraße.
Charakter: Diese Kanutour der ganz anderen Art besticht nicht durch ldylle, sondern lässt einen Berlin vom Wasser aus erleben. Wenn man genug hat von Natur und das pulsierende Berlin lockt, bietet sie sich als Ergänzung zur Dahme - Müggelspree Tour an. Vorbei an alten Industriebauten, Kreuzberger Naherholungsoasen und Berliner Altbauten, an Europas einst größter Baustelle, dem Potsdamer Platz, und dem Tiergarten, endet sie vor dem Regierungsviertel. Die Strecke durch die historische Innenstadt bis zum Osthafen ist für den Sportbootverkehr gesperrt.Ein guter Stadtführer sowie eine Kette zur Sicherung des Kanus sind zu empfehlen!

WannseeWannsee
18 km Tagestour
Anreise:
A 115 Berlin - AB-Dr. Drewitz, Abfahrt Potsdam-Babelsberg, über Nuthe-str , Wetzlarer Str., August-Bebel-str, rechts in die Rudolf-Breitscheid-straße.
Ein- und Ausstieg:
rechts neben dem Steg der Stern- und Kreisschiffahrt, beim Hotel "Am Griebnitzsee". 
Übernachtung:
Campingplätze am Griebnitzsee und am Teltowkanal. 
Charakter: Eine spannende Tagestour und ein Augenschmaus ist diese Rundfahrt um Wannsee, Glienicke und Pfaueninsel, entlang an Villen, klassizistischen Adelspalais und Rokokoschlössern. Der Wannsee selbst ist mit mehr als 500.000 Badegästen pro Saison das größte Binnenseebad Europas, aber nicht nur hier lohnt ein Sprung ins Wasser.

MüggelseeMüggelsee
36 km, 2 Tage
Anreise:
A 10 Berlin, Abfahrt 6 Erkner dort Richtung Fangschleuse.
Einstieg:
Brücke in der Nähe des Bahnhofs Fangschleuse.
Ausstieg: Kanu-Sport Erkner 
Übernachtung:
Zelt- und Biwakplätze im Flakensee und Seddinsee.
Zurück zum PKW:
stündlich fährt der Regionalzug RE 1 in 10 Minuten von Erkner zur Fangschleuse.
Charakter:
Diese abwechslungsreiche Fahrt über ein weit verzweigtes Wasserstraßennetz ermöglicht im wahrsten Sinne des Wortes "Paddeln ohne Ende" in alle Himmelsrichtungen.Sie führt zuerst über die teils wildromantische Löcknitz, die Müggelspree und die große Wasserfläche des Müggelsees, der mit 770 Hektar der größte See Berlins ist. (Achtung bei Wind!). Das idyllische Wasserstraßenlabyrinth "Neu Venedig" bietet schöne Blicke in Vorgärten, das malerische Altköpenick lädt zum Entdecken ein, und immer wieder trifft man auf Badestellen und lauschige Terrassen der Cafes bzw Restaurants entlang des Ufers. Leicht lässt sich hier ein ganzer Kanu-Urlaub verbringen und die Tour z.B. mit Fahrten in den Spreewald, nach Potsdam, über die Havel zur Elbe oder über die Müggelspree und den Oder-Spree-Kanal nach Eisenhüttenstadt verbinden.


WerderPotsdamer Havel
23 km, 2 Tage
Anreise:
A 10 (Berliner Ring/Autobahndreieck Potsdam - Autobahndreieck Havelland, Abfahrt 6 Phöben, Richtung Werder 
Einstieg:
Uferpromenade zwischen Dampferanlegestelle und Bootshäusern auf der Insel Werder 
Ausstieg:
am Ufer der "Alten Fahrt" in der Brauerstraße in Potsdam.
Umtragestellen:
Grellbucht bei Petzow, ca.600 m.
Übernachtung:
C-Plätze am Glindowsee, Schwielowsee, Templiner See 
Zurück zum PKW:
mit der Bahn im stunden-Takt zurück nach Werder 
Charakter:
von Werder mit seiner schönen Altstadt führt unsere Tour in südlicher Richtung durch das Landschaftsschutzgebiet der Potsdamer Havelseen. Über den Glindowsee und, nach kurzer Umtragung, vorbei am Schloss und Lenne-Park von Petzow, geht es hinaus auf den größten See des Havellandes, den Schwielowsee, der allerdings bei starkem Südwestwind nicht überquert werden sollte. Vorbei am Ort Caputh, in dem Albert Einstein manche Sommer verbrachte, führt die Tour nach Potsdam. Das verwunschene Havelufer ist häufig von dichten Schilfgürteln gesäumt, die kleinen Buchten vorgelagert sind. Überall wandelt man auf den Spuren Friedrichs des Großen, Fontanes oder Einsteins, und die Nähe zu Berlin macht diese Tour in Verbindung mit Potsdam zu einem wahren Kultur-Trip, für den man sich etwas Zeit nehmen sollte.

HavelHavel
Brandenburg bis Havelburg ca. 90 Km, 5 Tage
Anreise:
A 2 Magdeburg - Berlin, Abfahrt 78 Brandenburg, B 102 Richtung Brandenburg.
Einstieg:
Stadtschleuse Brandenburg, Straße "An der Stadtschleuse", gute Parkmöglichkeit.
Ausstieg:
Havelberger Wassertouristikzentrum auf der Spülinsel.
Übernachtung:
Campingplatz ,"Margarethenhof" am Plauer See, Gaststätte "Bootshaus", Tel 03386/280309 in Milow (günstig),
Jugendherberge Milow Tel 03386/280361 (an der Stremme),
Gaststätte "Zum Alten Hafen" Tel. 03385/508609 in Rathenow Wassersportverein in Rathenow,
Campingplatz Hohennauen,  Wasserwander-Rastplatz Strodehne,
Gasthof "Stadt Berlin", Tel.033875/30721 in Strodehne,
Zurück zum PKW:
Bus: Havelberg - Glöwen, Bahn: Glöwen - Neustadt, Neustadt - Rathenow, Rathenow - Brandenburg; gute Anschlüsse, Gesamtfahrzeit ca.2,5 Stunden.
Charakter:
Auf ihrem Weg von Brandenburg nach Havelberg windet sich die Havel mit schwacher Strömung in zahlreichen Mäandern durch eines der größten zusammenhängenden Feuchtgebiete im westlichen Mitteleuropa. Diese dünn besiedelte Region, rund 70 Kilometer westlich von Berlin, wurde 1998 zum Naturpark. Tausende Kraniche, Schwäne nordische Gänse. Aber auch Fischotter und Biber sind hier zu Hause.


Dahmeseengebiet
Wendisch Rietz bis Teupitzer Hafen, 50 Km, 3 Tage
Anreise:
A 12 Berlin - Frankfurt/Oder. Abfahrt Storkow Richtung Storkow von da nach Wendisch Rietz 
Einstieg:
Uferpromenade (Festwiese) von Wendisch Rietz.
Ausstieg:
Teupitzer Hafen 
Übernachtung:
diverse.
Zurück zum PKW:
mit dem Bus stündlich von Teupitz nach Königswusterhausen. Von dort mit der Bahn stündlich nach Wendisch Rietz.
Charakter:
Startpunkt dieser 2-3-Tages-Tour ist der Ort Wendisch Rietz am Scharmützelsee, der seiner Größe wegen einst von Theodor Fontane als das "Märkische Meer" bezeichnet wurde. Auf ihm herrscht in den Sommermonaten reger Sportbootverkehr. Nach einem Abstecher zur idyllischen Glubigseenkette, wohin keine Motorboote fahren dürfen, führt unsere Fahrt vorbei an Storkow, das bereits im Jahre 1209 erwähnt, als eine der ältesten Städte der Mark gilt. Die ganze Strecke ist ein herrliches Revier für Wasserwanderer und führt an einsamen Buchten vorbei auf Teupitz zu.


Feldberger SeenFeldberger Seen
Feldberg - Fürstenberg, 47 Km, 2 Tage
Anreise:
A 19 Berlin - Rostock, Abfahrt 18 Röbel, B 198 Richtung Neustrelitz/Strasburg, bei Möllenbeck rechts ab nach Feldberg.
Einstieg:
Feldberg, Halbinsel Amtswerder ausgeschilderte Einsetzstelle 
Ausstieg:
Fürstenberg, Gasthof "Haus an der Havel" 
Umtragestellen:
Carwitz (80 m rechts), Dreezsee Campingplatz C 86 (ca.600 m), Krüseliner Mühle (150 m), Neuhaus Mückenfang (ca.200 m), Schreibermühle (90 m), Biwakplatz Küstrinchen (80 m); alte Floßschleuse Küstrinchener Bach; Oberpfuhlsee (50 m)
Übernachtung:
diverse.
Zurück zum PKW:
Bahnverbindung von Fürstenberg über Neustrelitz nach Feldberg 
Charakter:
Eine unserer Lieblingstouren ist diese Fahrt. Sie sollte wegen des Wasserstandes und der vielen Kanuten besser im zeitigen Frühjahr oder Herbst gefahren werden Anfangs führt sie über eine Kette glasklarer Seen; die Fahrt durch dichten Wald über den Küstrinchener Bach kann bei hohem Wasserstand zu einem spritzigen Vergnügen werden, erfordert aber auch Bootsbeherrschung. Es gibt viele Möglichkeiten: Touren Richtung Templin, Rheinsberger oder Mirow anzuschließen. Der Küstrinchener Bach darf nicht gegen die Strömung und unter einem Pegel von 30 cm befahren werden.

BieberAlte Oder / Werbellinsee
Wriezen bis Joachimsthal, 90 Km, 4 Tage
Anreise: A10 Berliner Ring, Dreieck Havelland - Dreieck Spreeaue, Abfahrt 27 Blumberg, B 158 nach Bad Freienwalde, B 167 nach Wriezen Einstieg: Jägerstraße in Wriezen 
Ausstieg: Naturcampingplatz bei Joachimsthal am Werbellinsee.
Übernachtung: C. Pahnke, Tel 03344/5203 in Schiffmühle, Wasserwander-Rastplatz "Stecherschleuse",
Hotel "Auberge", Tel 03335/45330-0,
Naturfreundehaus in Fonowfurt, Tel. 03335/7455,  
C-Plätze am Werbellinsee 
Zurück zum PKW:
Joachimsthal "Kaiserbahnhof" über Eberswalde nach Wriezen ca. 1 Stunde 15 Minuten) 
Charakter:
Über die Alte Oder geht es durchs Oderbruch, dann über Oderberg zum Schiffshebewerk, eine Meisterleistung deutscher Ingenieurskunst. Es folgt der wildromantische Finowkanal. Der Werbellinsee mit seinem türkisfarbenen Wasser und den feinpulvrigen Sandstränden ist einer der schönsten Seen Brandenburgs. Rund um den See leben Dachse, Biber Fischotter Adler und Mufflons. Die ihn umgebende Schorfheide ist als Biosphärenreservat anerkannt und lädt zum Wandern und Rad fahren ein.


Noch einige Internetadressen:

Die Stadt Potsdam
Das Land Brandenburg
Seengebiet Oder/Spree
Mecklenburger Seen
Unser Tourentipp zur Mecklenburger Seenplatte

Karten/Bücher:
Touren Atlas Wasserwandern TA5
Berlin-Brandenburg, Maßst. 1: 75 000
mit SPREEWALD Maßstab 1: 25 000
Atlas 20,3x29,2cm (knapp DIN A4), 78 Seiten, Spiralbindung 
ISBN 3-929540-58-4 2. Aufl. 2003 17,- EUR
hier können Sie bestellen

Kanu Kompass Deutschland Ost.
Das... Reisehandbuch zum Kanuwandern.
von Thomas Kettler, Carola Hillmann (Illustrator)
Preis: EUR 21,00
Broschiert - 288 Seiten - Kettler, Hamburg 
Erscheinungsdatum: Mai 2000
ISBN: 393401402X

Kanushops und Leihboote:
Hier werden Sie geholfen. Folgende Shops bieten Leihmöglichkeiten und das Wissen, wo es lang geht. 
Kanu-Connection, Köpenicker Straße 9, 10997 Berlin. Tel. 030/6122686, Fax 6127137, www.kanu-connection.de
Globetrotter Ausrüstung, Bundesallee 88, 12161 Berlin, Tel. 030/ 8508920, Fax 8511169, www.globetrotter.de
Kanusport Erkner, Friedrichstr. 1, 15537 Erkner, Tel. 03362/ 502316, www.kanusport-erkner.de

Fragen zum Thema könnt Ihr auch in unserem Forum posten

Copyright © 2001-16 bei Outdoor-Aktiv.com           • nach oben • 



um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Sonntag, 26. Februar 2017 ||