Suche  

EKÜ-Sport  

ekue

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Bookmarks  

Wie wird das Wetter?

Wie wird das Wetter?

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 24
SchwachPerfekt 
WolkeWie wird das Wetter????

Kommt da ein kleiner Schauer oder ein Orkan? Wer draußen auf Tour ist, muss sich seinen Wetterbericht selber machen. Dabei sollen Ihnen unser Lektionen helfen.. 
Wer die Zeichen der Natur zu deuten will, braucht keine Wetterstation. Es genügen etwas Beobachtungsgabe und ein ganz normaler Höhenmesser. Lernen Sie Schritt für Schritt Die hier gemachten Aussagen gelten für die nördliche Hemisphäre und sind natürlich nur Faustregeln. Wenn alles so einfach wäre, würde sich der TV-Wetterbericht auch nie irren.

Lektion 1:
Die Zeichen der Natur

Schon lange vor dem Aufkommen hochentwickelter Meßinstrumente hat der Mensch das Wetter untersucht. Er lauschte den Tieren, den Pflanzen, dem Wind, der Erde. Es überrascht nicht, dass diese »altmodischen« Methoden fast genauso zuverlässig sind wie moderne. Offnen Sie Augen und Ohren für die Zeichen der Natur. 
Morgen- und Abendhimmel: Morgenrot , Schlechtwetter droht, Abendrot Gutwetterbot. Laut Bauernregel hat man gegen Ende des Tages mit Regen zu rechnen, wenn der Morgenhimmel eine rote Färbung hat. Ist der Abendhimmel rot, bleibt das gute Wetter erhalten
Nebel: Ist die Morgendämmerung grau und liegt Nebel in den Tälern, dann wird an diesem Tag das Wetter vermutlich schön.
Gänse haben den Ruf nicht vor einem Unwetter loszufliegen Biologen verm uten, dass die Vögel bei niedrigem Luftdruck schwieriger starten.
Moskitos: Wer schon an einem Gewässer gezeltet hat, während ein Schlechtwettergebiet aufzog, wieß, dass Moskitos dann in großen Schwärmen auftreten. Das geschieht etwa zwölf Stunden, bevor das Unwetter aufkommt Wenn die Plagegeisterparty nachlässt, ist das Schlechtwettergebiet beinahe über Ihrem Zelt.
Frösche verstärken einige Stunden vor einem Unwetter ihren Gesang. Die zunehmende Luftfeuchtigkelt erlaubt es ihnen, sich längere Zeit außerhalb des Wassers aufzuhalten, ohne dass ihre Haut austrocknet.
Leinen, Hanf oder Holz zieht sich (wie menschliches Haar) zusammen, wenn es austrocknet, und weitet sich, wenn es feucht wird. Holzfäller bemerken Feuchtigkeitsänderungen dadurch, dass die Griffe ihre Äxte anschwellen (bei nahendem Regen), oder dünner werden Lagerfeuer: Steigt der Rauch des Feuers nur schlecht auf und verschwindet in den Zweigen der Bäume, herrscht tiefer Luftdruck vor: Regen ist möglich Steigt der Rauch gerade nach oben auf, herrscht Hochdruckeinfluss und schönes Wetter kann erwartet werden. 
Halo um Sonne und oder Mond:
Im Sommer ein gutes Indiz für einen Wetterwechsel: Erkennt man um die Sonne oder den Mond einen dunstigen »Heiligenschein« (Halo) oder einen Hof dann gibt es oft in den nächsten 12 bis 24 Stunden Regen. Rindvieh: Es scheint, dass sich Vieh bei Verschlechterung von exponierten Erhebungen zurückzieht und sich in Senken zusammenrottet.
Die Kaffee-Vorhersage: Alte Wildnis-Hasen schwören auf diese Methode. Sie funktioniert nur mit starkem, frisch gebrühtem Kaffee (Instantkaffee enthält nicht genügend Öle für die Oberflächenspannung) Bei hohem Luftdruck ist die Kaffee-Oberfläche wie ein Globus aufgewölbt Bei niedrigem Luftdruck ist sie konkav. Rührt man kräftig um, sammeln sich die Luftblasen entweder in der Mitte der Tasse (= schönes Wetter) oder am Rand der Tasse (= Tiefdruckgebiet, wahrscheinlich Regen)
Lektion 2: 
Höhenmesser & Luftdruck
Ein Höhenmesser ist in Wirklichkeit ein Barometer und damit fähig, relative Änderungen des Luftdruckes zu messen. Für den Amateurgebrauch ist er genau genug. Allgemein gilt, sagt der Wetterdienst fallenden Luftdruck vorher dann zeigt der Höhenmesser höhere Werte an. Andersherum wird ein Ansteigen des Luftdruckes auf einem Höhenmesser als abnehmende Höhe angezeigt. Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, bedeutet ein Luftdruckanstieg, also ein fallender Höhenwert an einem festen Ort, eine Verbesserung oder eine Fortsetzung des guten Wetters. Ein Luftdruckabfall bzw. eine Zunahme der Höhenwerte sind Anzeichen für eine Wetterverschlechterung. Nicht jede schnelle Luftdruckänderung bedeutet Wetteränderung. Langsame Änderungen deuten dagegen auf eine stabile Wetterlage hin, die eine Welle andauern kann.
Lektion 3:
Windrichtung
Wind wechselt nicht nur die Stärke, sondern auch die Richtung. Beides sagt viel über die Wetterentwicklung aus und sollte regelmäßig beobachtet werden (mit Kompass oder Hilfsmittel)
Lektion 4: 
Wind und Luftdruck
Kombiniert man die Messungen von Wind und Luftdruck, lassen sich hochinteressante Schlüsse ziehen.
Hier einige Beispiele:
Wind aus Nordwest. Kommt der Wind aus NW und das Wetter hat sich beruhigt, dann können Sie für die nächsten 24 Stunden mit einem Anhalten des schönen Wetters rechnen, vorausgesetzt, der Höhenmesser bleibt unverändert oder zeigt eine langsame Höhenabnahme (Luftdruckanstieg) an. Hat es geregnet, und Sie lesen eine Höhenabnahme ab, wird sich das Wetter in den nächsten Stunden bessern und der Himmel auf klaren. In beiden Fällen ist mit einer Temperaturabnahme zu rechnen. Zeigt der Höhenmesser eine Zunahme an (Luftdruckabfall), und der Himmel ist wolkenarm, hält das gute Wetter noch 24Stunden an. Ist es stürmisch und/oder regnerisch, und der Luftdruck fällt noch weiter bleibt es regnerisch , auch wenn der kräftige Wind vorübergehend stark abnimmt. Wind aus Südwest: Kommt der Wind aus südwestlichen Richtungen, und das Wetter ist relativ gut (kein Regen, nur teilweise bewölkt, leichter Wind), dann kann für die nächsten 12 bis 24 Stunden mit einer Fortdauer dieses guten Wetters gerechnet werden, besonders, wenn der Höhenmesser ein Absinken in der Höhe anzeigt (Luftdruckanstieg) Ist es jedoch regnerisch, und der Höhenmessers zeigt einen Verlust an Höhe an, sollte das Schlechtwettergebiet in ungefähr sechs Stunden abgezogen sein. Zeigt der Höhenmesser einen Anstieg (Luftdruckabfall), und das Wetter war klar ist, innerhalb der nächsten 12 Stunden mit Regen zu rechnen. Sollte es schon regnen oder schlecht sein, wird der Regen weiter zunehmen, aber es besteht die Chance, dass es in 12 Stunden aufklaren wird.
Wind aus Südost (SO) ist das Wetter gut, der Wind kommt aus SO, und der Höhenmesser fällt (Luftdruckanstieg), bleibt es weiterhin schön. Ist es regnerisch, dann kann mit einem Aufklaren gerechnet werden, sobald der Höhenmesser anfängt, niedrigere Werte anzuzeigen. Ein Höhenanstieg während einer Schönwetterphase kündigt aufziehenden Regen und möglicherweise hohe Windgeschwindigkeiten in den nächsten 12 Stunden an. Regnet es jedoch schon und der Höhenmesser steigt noch weiter wird das Unwetter noch an Stärke zunehmen, und es ist erst in 24 Stunden mit einem Aufklaren zu rechnen.
Wind aus Nordost: Ist das Wetter gut, und der Wind weht aus Nordost, dann wird bei abnehmenden Höhenwerten (Luftdruckanstieg) das gute, aber kühle Wetter anhalten. Ist es regnerisch, wird es bald aufhören zu regnen, aber es wird ein bisschen kälter. Ist der Himmel klar aber der Höhenmesser fängt an zu steigen, ist innerhalb der kommenden 12 bis 24 Stunden mit Regen zu rechnen. Wenn es bereits regnerisch bei gleichen Luftdrucktendenzen ist, sind starker Regen und auch Sturm zu erwarten. Zudem wird es auch deutlich kälter werden.
Lektion 5: 
Bei Wolken

Man kann durch die Beobachtung von Wolken recht genaue Schlüsse über die Änderung der Wetterlage ziehen. Vermehren sich die Wolken und nehmen in ihrer Größe und Dichte zu, verschlechtert sich das Wetter wahrscheinlich. Beginnen die Wolken schneller am Himmel zu ziehen, deutet dies auf eine Änderung in der Windgeschwindigkeit und damit auf eine Änderung des Luftdruckes hin, was wiederum den Aufzug von schlechtem Wetter anzeigen kann. Es ist möglich, wenn auch manchmal schwierig, die Bewegung von zwei oder mehr Wolkentypen am Himmel zu beobachten. Die Möglichkeit besteht deshalb, weil die Wolken in unterschiedlichen Formen und Höhen auftreten. Wolkengebilde, die in verschiedenen Höhen in andere Richtungen ziehen, kündigen häufig ein Schlechtwettergebiet an. Kleine, dunkle Wolken bringen oft Regen. Jagen solche unter einem dunklen oder sich verdunkelnden Himmel entlang, deutet dies auf ein bevorstehendes Unwetter mit starkem Wind hin. Also, beobachten Sie die Wolkenzugbahn und die Windrichtung gleichzeitig. Man kann annehmen, dass das Wetter aus der Richtung kommt, woher der Wind weht, wenn Windrichtung und Wolkenzugrichtung übereinstimmen.
Lektion 6: 
Infos kombinieren
Kombinieren Sie jetzt den Höhenmesser mit der Windrichtung, der Temperatur und den Wolken, um das Wetter vorherzusagen. Dazu sollten Sie die häufigsten Wolkentypen erkennen können (Beispiele in jedem Wetterlehrbuch). Aufzug eines Warmfront-Unwetters. Der Luftdruck fällt andauernd, und der Zeiger des Höhenmessers steigt. Der Wind kommt aus Südost oder Nordost und nimmt stetig zu. Die Cirren gehen in Altostratus über später in Nimbostratus. Mit der Verdichtung der Wolken fällt der erste Regen, der immer stärker wird und seine größte Intensität hat, wenn die Front durchzieht. Die Temperatur steigt kontinuierlich an Abzug des Unwetters: Der Luftdruck steigt langsam an. Der Wind hat sich gedreht und kommt jetzt aus Süd bis Südwest. Der Nimbostratus verschwindet und wird durch einen Stratocumulus ersetzt. Der Niederschlag wird schwächer und geht in Niesel oder leichte Schauer über. Aufzug eines Kaltfront-Unwetters. Der Luftdruck fällt erst langsam und dann mit Annäherung des Unwetters deutlich schneller. Der Wind kommt aus SW oder NO Cumuluswolken gehen über in Cumulonimbus. Kurze, aber ergiebige Regen, Hagelschauer gehen nieder. Währenddessen nur leichte Temperaturänderung Abzug des Unwetters. Der Luftdruck steigt steil an. Der Wind dreht auf Nordwest oder Nord und wird böig. Die Cumulonimbuswolken beginnen aufzureißen. Schauer und Gewitter treten abwechselnd auf, gefolgt von plötzlichem Aufklaren. Die Temperatur fällt währenddessen rasch
Lektion 7. 
Faustregeln zum Merken
Das Wetter wird gut. wenn: der Wind aus W oder NW weht, der Luftdruck gleich bleibt oder langsam steigt, Cumuluswolken am Himmel sind, morgendlicher Nebel bis mittags verdunstet ist. Regen oder Schnee ist im Anzug, wenn:.der Luftdruck fällt, Cumuluswolken weiter in den Himmel wachsen, der Mond eine Halo hat, Cirruswolken sich weiter verdichten und sich die Wolkenhöhe verringert. Südwind in der Stärke zunimmt, der Wind gegen den Uhrzeigersinn dreht. Eine Wetterbesserung ist zu erwarten, wenn: der Luftdruck schnell steigt, der Südwind auf West dreht, sich die Wolkenuntergrenze in größere Höhen verlagert.

Noch einige Buchtipps

Wetterkunde für alle.
Preis: EUR 12,95 
Broschiert - 317 Seiten - Blv Verlagsgesellschaft 
Erscheinungsdatum: 2002
ISBN: 3405162718

Wieso? Weshalb? Warum? Unser Wetter.
( Ab 3 J.). 
Preis: EUR 12,95 
Gebundene Ausgabe - Ravensburger Buchverlag 
Erscheinungsdatum: 2000
ISBN: 3473332690  

Wolken und Wetter. Für die eigene...
kurzfristige Wettervorhersage.
Preis: EUR 9,95
Broschiert - 137 Seiten - Delius Klasing Verlag GmbH 
Erscheinungsdatum: 1998
ISBN: 3874121127


Copyright © 2001-16 bei Outdoor-Aktiv.com  


um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Donnerstag, 19. Oktober 2017 ||