Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Wikinger Reisen  

Bookmarks  

Schneeschuhwandern rund um den Belchen

Schneeschuhwandern rund um den Belchen

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 90
SchwachPerfekt 
Schneeschuhwandern rund um den Belchen

holz_spuren02Einer der schönsten Rundwege für zwei Tage beginnt in Schönau. Man folgt zunächst der roten Route, nur anfangs zieht sich der Weg durch den Wald, über Haideck und Ochsenberg bis zur Höhe über Holzinshaus. Ab dort ist es ein aussichtsreiches Gedicht, das sich am Waldrand und über freie, sonnige Flächen bewegt. Geradeaus zieht sich der Weg auf den Belchen, rechts hinab zum nahen Gasthof Multen. Das Haus ist eins, wie man es sIch vom Schwarzwald erträumt, Holzschindelfassade, ein betagter Kachelofen in der alten Gaststube, knarrende Holztreppen, einfach perfekt für eine Nacht in wohliger Wärme. Am nächsten Morgen ruft der Berg. Durch weiße Pracht stapft man sanft bergan. Kurz unterhalb des Gipfels trotzt das Belchenhaus mit seinen wuchtigen Steinmauern dem Wetter. Innen herrscht eine etwas ungemütliche Selbstserviceatmosphäre, doch bei schönem Wetter lässt es sich herrlich auf der Terrasse sitzen. Von der Bergwirtschaft folgt man nun ständig dem Westweg (rote Route) bis zum Heubronner Eck. bild02-bel-290bklDa der schmale Fußpfad teilweise durch felsiges steilgelände und dichten Wald führt, liegt oft nur wenig Schnee und die Schneeschuhe müssen streckenweise abgeschnallt werden. Zwischen Halden und Hinterheubronn muss man auf der Straße laufen, dann geht es zurück in den Schnee. Über den Dürsberg ist schnell der Nonnenmattweiher erreicht. Ein ldyll, an sommerlichen Wochenenden überfüllt, Im Winter einsames Refugium. Am Fahrsträßchen Richtung Mittelheubronn steht in unmittelbarer Nähe des Sees die Fischerhütte, ein Gasthaus für Forellenliebhaber. Wieder eIn paar Schrltte zurück zieht sich vom Abflussbach aus ein Fußweg nach Vorderheubronn und weiter nach Neuenweg hinunter. Wer vom Wandern genug hat, kann hier übernachten oder per Bus abreisen. Alle anderen laufen noch ein Stück weiter vom Wanderparkplatz Hau am Böllener Eck immer der blauen Route folgend in RIchtung Belchen hinauf. Kurz vor dem Aussichtspunkt Hohfelsen führt rechts eIn Fußweg hinab und zurück zum Gasthof Multen

Noch ein paar Tipps
Charakter der Strecke: Anstrengende 2 Tagestour. Aber auch in Teilabschnitten möglich
Anspruch: Mal durch tiefen Schnee, mal auf Waldwegen ohne Schneeschuhe, es ist Kondition gefragt.
Route
1. Tag  Schönau ( 540m ) Neuer Belchenweg "Rote Route" - Haideck ( 690m ) - Ochsenberg - Rabenfelsen - Obere Stuhlsebene - Multen 
( 1030m )
2. Tag Multen - Belchen ( 1414m ) - Hohe Kelch ( 1264m ) - Heideckfelsen - Stuhlskopf - (1116m ) - Heubronner Eck - Haldenhof ( 929m ) - Hinterheubronn - Nonnemattweiher ( 913m ) - Vorderheubronn - Neuenweg - Gasthof Multen ( 1030m )
Unterkunft:
www.ferienwohnung-vermittler.de
Ein paar Links zur Region
www.belchenland.de
www.schwarzwald-tourist.de

Buchtipp
Wandern im Südschwarzwald. DuMont aktiv....
DuMont aktiv. 35 Touren, exakte Karten, Höhenprofile.
von Gerhard Göttler
Preis: EUR 12,00
Broschiert - 166 Seiten - Dumont Reise Vlg., Köln
Erscheinungsdatum: 2002
ISBN: 3770129547

Copyright © 2001-14 bei Outdoor-Aktiv.com

um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Sonntag, 26. Februar 2017 ||