Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Wikinger Reisen  

Bookmarks  

Von Usedom nach Neppermin

Von Usedom nach Neppermin

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 100
SchwachPerfekt 
Radtour (36km) Von Usedom nach Neppermin

Flache Meeresbuchten mit unregelmäßigen Umrissen, Bodden genannt, bestimmen das Landschaftsbild in dem zum Binnenland hingewandten Teil der Insel Usedom. Sie entstanden durch die Überflutung der Grundmoränen durch die Ostsee nach Abschmelzen der eiszeitlichen Gletscher. Nur stellenweise ragen kuppenförmige, von Kiefernwäldern bestandene Endmoränen auf. Ein solches Waldgebiet quert man auf dieser Radtour, die an eine Nebenbucht des Achterwassers im Herzen der Insel führt.
rad_usedomAusgangspunkt ist der Parkplatz an der Bäderstraße, der B 110, im Norden der Stadt Usedom. Ihr folgt man ein kurzes Stück stadtauswärts und biegt hinter den letzten Häusern rechts auf ein Sträßchen in Richtung Stolpe ab. Durch die sandigen Kiefernbestände des Usedomer Stadtforstes gelangt man in einiger Entfernung vom Ufer des Usedomer Sees an eine Gabelung, hält sich dort links und erreicht bald das Dorf Stolpe. Auf der kopfsteingepflasterten Straße durchfährt man den Ort, überquert bald danach einen Bach und folgt dem Hinweisschild nach Dargen. Nach etwa 1km erreicht man Gummlin. Dort biegt man an der Hauptstraße links ab und radelt nordwärts.An der ersten Kreuzung, nach etwa 500 m, schwenkt man nach rechts ab und radelt entlang dem Kiefernwald der Mellenthiner Heide zur Linken, vorbei an Prätenow, nach Dargen. Im Dorf biegt man auf die Hauptstraße nach links ab und stößt nach 1 km auf die B 110. Ihr folgt man ein kurzes Stück nach links und schwenkt an der ersten Möglichkeit rechts in Richtung Benz ab.Man durchfährt Katschow und gelangt auf einem Nebensträßchen nach Labömitz. An der Straßengabelung am Ortsausgang hält man sich links und nähert sich dem 58 m hohen Kückelsberg. Nach einem kurzen Anstieg geht es dann bergab ins 1 km entfernte Dorf Benz.
In der Dorfmitte von Benz biegt man links in die quer verlaufende Hauptstraße ein und radelt den Hinweisschildern folgend in Richtung Neppermin. Nach 2 km erreicht man das am Nepperminer See, einer Randbucht des Achterwassers, gelegene Neppermin, in dessen Umgebung ein kleiner slawischer Ringwall, auch Schwedenschanze genannt, an die einstigen Bewohner erinnert. Man radelt geradeaus durch den Ort und folgt dem Hinweisschild nach Balm.
Am Ortseingang von Balm hält man sich an der Gabelung links in Richtung Dewichow. Nach 3,5 km kommt man an ein Quersträßchen, auf das man links einbiegt. Über Morgenitz erreicht man die Siedlung Suckow, die man geradeaus durchquert. Hier mündet der Weg in eine gut ausgebaute Landstraße, die nach Süden in den Usedomer Stadtforst führt. Nach gut 2 km gelangt man an die B110, in die man nach rechts in Richtung Usedom biegt. Jetzt sind es nur noch knapp 4 km zurück bis zum Parkplatz in Usedom.

Ausgangspunkt: Parkplatz an der B 110 im Norden von Usedom 
Weglänge und Höhenunterschied: 36 km mit einem kurzen Anstieg am Kückelsberg (30 m) und mehreren schwachen Anstiegen 
Markierung: keine 
Einkehrmöglichkeiten: in Benz, Neppermin, Morgenitz und Usedom

 Buchtipp:


Copyright © 2014 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
  

 

um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Donnerstag, 27. April 2017 ||