Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Wikinger Reisen  

Bookmarks  

Radtour in Dänemark

Radtour in Dänemark

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 60
SchwachPerfekt 
Radtour 7 Tage in Dänemark

1. Tag
Bagenkop-Rudkobing (ca. 32 km) 
Kurz vor Ortsende Bagenkop zweigt nach links die Radroute 82 ab, die bis nach Rudkobing führt. Auf kleinen Landstraßen radelt man so die ersten 13 Kilometer über sanft geschwungene Hügel links parallel zur einzigen Hauptverkehrsstraße Langelands, der 305. In dem Ort Humble wird die Seite gewechselt.Nach drei Kilometern kurze Abweichung von der markierten Route nach rechts in Richtung Pao. Bereits nach einem Kilometer biegt nach links ein Sandweg in eine herrliche Allee ein. Die Ausschilderung führt zu dem Gut Skovsgard. Danach weiter geradeaus, bis man auf eine Straße stößt. Links abbiegen nach einem Kilometer trifft man wieder auf die Route 82 nach Rudkobing. Von hier sind es dann noch ca. 15 km bis zur Hauptstadt Langelands.

2. Tag
Daenemark 1Rudkobing-Tranekaer-Gudbjerg (ca. 76 km)
Bevor wir langeland verlassen, erfolgt noch ein Schlenker durch einige prächtige Wälder hoch zum Schloß Tranekaer. Dazu in Rudkobing zuerst der Route 8 folgen, nach ca. drei Kilometern biegt die 80 nach Tranekaer nach links ab. Zurück geht es mit der 81 bis Spodsbjerg. Die schönen weißen Sandstrände laden hier zu einem Picknick und im Sommer zum Baden ein. Dann weiter die 8, die von Rudkobing über die große Sundbrücke (tolle Aussicht) auf die Halbinsel Tasinge (Stopp im historischen Fischerort Troense!) bis nach Svendborg führt.Direkt hinter Svendborg geht es dann auf einer unmarkierten Straße recht kräftig die Fynske Alper hoch Richtung Braendeskov, wo man wieder auf eine markierte Route, die 79, trifft, der wir die letzten sieben Kilometer nach Gudbjerg folgen. Tipp: gemütliches Bed and Breakfast auf Bogely/Fam. Hansen in Gudbjerg.
3. Tag
Gudbjerg-Kerteminde (ca. 54 km) 
Um auf die Route 50 zu gelangen, die an der Ostküste Fünens entlangläuft, erst nach Gudme und dann weiter auf kleinen Wald und Feldwegen, die direkt auf dem Gut Hesselagergard und der 50 enden. Anschließend in Richtung Nyborg. Jetzt weht einem ständig die salzige Meeresluft um die Nase, Strände verführen zur Pause. Nach ca. 22 km ergeben sich zwei Möglichkeiten : Besuch in Nyborg mit dem üblichen Stadtverkehr oder Umgehung über kleine ruhige Landstraßen 
(Vindinge, Juelsberg-Regnstrup) zur Route 40. Wir wählen die zweite Variante. Das letzte Stück auf der 40 nach Kerteminde wieder entlang an der Küste vorbei an etlichen Badestränden und beeindruckenden Herrenhäusern.
4. Tag
Kerteminde-Hindsholm-Odense (ca. 63 km) 
Ein absolutes Muß von Kerteminde aus ist eine Rundtour auf der Halbinsel Hindsholm. Zuerst die Route 41 und dann in Martofte die 42 nach Kerteminde zurück. Eine Traumstrecke durch malerische kleine Dörfer, an den schönsten Sandstränden vorbei, entlang Herrenhäusern und im Mai durch gelbe Rapsmeere. Dann ab Kerteminde auf der 45 nach Odense. Nach vier Kilometern lohnt sich noch der Abstecher zum Ladby Skibbet, einem altem Wikingerschiff. Genial auch die Strecke nach Odense hinein durch Vororte und Parks direkt ins Zentrum. Verkehrsreiche Straßen werden strikt vermieden. 
5. Tag
Daenemark2Odense- Faborg (ca. 48 km) 
Von Odense nach Farborg führt die Route 65. Bis Brobyvaerk verläuft die Strecke durch leicht welliges Farmland. Dann tauchen die Fynske Alper auf, allerdings geht es in unsere Richtung mehr runter als rauf, und hinter Hastrup nur noch rasant bergab. Zwei Kilometer vor Faborg in Svanninge zweigt nach rechts die Straße nach Grubbe Molle ab, eine malerische Windmühle mit Müllerhaus (regelmäßige Führungen). Von hier auf der Hauptstraße 329 noch ein Kilometer bis Faborg.
6. Tag 
Faborg - Egeskov-Svendborg-Ero (ca. 44 km) 
Von der Küstenstraße in Faborg auf die Route 51 abbiegen ins Inland. Nach knapp zwei Kilometern erscheint rechts zwischen den Bäumen die Kaleko Molle, eine sehr schöne, noch funktionierende Wassermühle mit Museum. Direkt danach sind wieder die Steigungen der Fynske Alper zu bewältigen. Der kürzeste und idyllischste Weg nach Egeskov führt hinter dem Waldgebiet Gerup Skov nach rechts über schmale Waldwege durch Storskov und Fiskerup Skov bis zur Siedlung Tange (nicht markiert). Dann drei Kilometer auf der Landstraße 8 nach rechts, bis links Schloß Egeskov ausgeschildert ist, eines der schönsten Schlösser Dänemarks. Von Egeskov anschließend die Route 55 (hinter Rodme die Fynske Alper wieder runter) schwungvoll nach Svendborg hinein. Hier wartet die Fähre nach Aeroskobing auf AEro.
7. Tag
AEroskobing-Bagenkop/Langeland (ca. 81 km) 
Eine Rundtour auf AEro, der schönsten Insel Dänemarks, ist der Höhepunkt unserer Tour. Die Radroute verläuft über kleine Nebenstraßen, Feldwege, schmale Küstenwege und sogar, quer über Höfe zwischen Misthaufen hindurch. Von AEroskobing aus der Route 90 entlang der Küste folgen, ständiges Auf und Ab bis nach Soby. einem malerischen Fischerort am Westzipfel der Insel. Dann die 91 nach Marstal am äußersten Ostzipfel AEros.Hier die Fähre nehmen nach Rudkobing auf Langeland. Weiter auf der 82, bis links die Straße nach Sonder abbiegt, hier geradeaus, bis man auf die 83 trifft. Dieser in Richtung Lindelse folgen. Um zu vermeiden, daß man ab Lindelse die gleiche Strecke, nämlich die 82, nach Bagenkop wie auf der Hintour nehmen muß, radeln wir ab Illebolle nach Karte auf unmarkierten Strecken. Je nachdem, wieviel Zeit noch vorhanden ist, ergeben sich etliche Möglichkeiten, über Kleinstwege oder einfach auf schnellstem Wege auf der Hauptstraße zur Fähre in Bagenkop zu gelangen.

KarteALLGEMEINES 
Das Cykelnetvaerk Fyn, Langeland og AEro umfaßt 20 markierte Fahrradrouten, gut für 1175 km Radelspaß. Die Routen gehen fast ausschließlich über Radwege, verkehrsarme Straßen und stille Wald- und Feldwege. Für jemanden mit einer durchschnittlichen Kondition bereitet Radfahren in Dänemark keine Schwierigkeiten. Dennoch wäre ein Fahrrad mit ein paar Gängen schon von Vorteil, denn flach wie ein Pfannkuchen sind die Fünener InseIn nicht. Vor allem in den Fynske Alper muß man mit kurzen, aber in die Beine gehenden Anstiegen rechnen. Auch der Wind stellt RadIer ab und zu ganz gut auf die Probe.

ANREISE 
Die Fähre Kiel-Bagenkop,
(nach Hinweisen unserer Besucher gibt es diese Fährverbindung nicht mehr.) zwei- bis dreimal täglich. Dauer. 2 Std., Preise (inkl. Rad) etwa 20 € p.Person Hin und zurück: Buchung: Langeland/Kiel. Oslokai 2-3, 
D-24103 Kiel, 
Tel. 0431-97 41 50, 
Fax 0431-94 515.

BESTE ZEIT 
Für Radtouren empfiehlt sich die gesamte Periode von Mai bis Ende Oktober. Im Sommer herrschen dank des leichten Seewindes auf den Inseln meist Temperaturen um die 20 Grad Celsius. Etwas kühler. aber landschaftlich besonders reizvoll sind die Zeit der Rapsblüte (Ende Mai bis Anfang Juni) und der "goldene" Herbst (Oktober).
ÜBERNACHTUNG 
Bei Radfahrern ist Bed and Breakfast enorm populär: Preise ab ca. 18 € pro Person/Übernachtung mit Frühstück. Außerdem verfügen die Inseln über ein dichtes Netz von Jugendherbergen (tvandrerhjem) und Campings (oft ausgestattet mit Hütten). Wildzelten ist verboten, aber seit kurzem werden an bestimmten Stellen, Plätze ein gerichtet speziell für Wanderer und Radler, der Raum ist begrenzt. Weil sämtliche Anlagen fehlen. kostet eine Nacht im Zelt wenig oder nichts. Ausgiebige Infos über alle Übernachtungsmöglichkeiten und Übersicht über Fährverbindungen in Dänemark sind erhältlich beim Dänischen Fremdenverkehrsamt.
ESSEN UND TRINKEN
Geschäfte, Cafes und einen Bäcker findet man in beinahe allen Dörfern. und die Fahrradkarten des Cykelguide Fyn geben hierüber auch detaillierte Informationen.
RADVERLEIH 
Beinahe in jedem größeren Ort kann man Räder leihen. Entweder bei einem Fahrradgeschäft oder beim Touristenbüro. Dort erhält man auch Informationen über weitere Radverleihstellen. In der Regel werden Dreigangräder angeboten, häufig können auch Gepäckkörbe mitgemietet werden, manchmal sogar Anhänger. Ab drei Tagen Mietdauer gibt es häufig eine Ermäßigung.
KARTEN 
Cykelguide Fyn.1 : 100.000, ca. 14 €, zwei Karten. die neben den markierten Routen viele für den Radfahrer nützliche Informationen enthalten. (Einkaufsmöglichkeiten, Fahrradreparatur und -verleih, Zeltplätze usw.). Erhältlich in Buchläden oder bei Cykelnetvaerk Fyn. 
Buchtipp
Baedeker Allianz Reiseführer, Dänemark
von Achim Bourmer, Madeleine Reincke
Preis: EUR 15,95 
Broschiert - 358 Seiten - BAEDEKER KARL 
Erscheinungsdatum: 2002
ISBN: 3875041852

Radtouren in Dänemark.
von Ute Freier, Peter Freier
Gebraucht ab EUR 10,00
Broschiert - 192 Seiten - Bruckmann, Mchn. 
Erscheinungsdatum: 1995
ISBN: 3765427373

Copyright © 2001-14 bei Outdoor-Aktiv.com

um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Sonntag, 28. Mai 2017 ||